Cartias Haussammlung

Helfen größer als wegschauen

Sie haben sich vielleicht gewundert, warum heuer im Frühjahr die Haussammlung der Caritas nicht stattgefunden hat. Die durch das Corona-Virus entstandene Situation machte es unmöglich, die Sammlung persönlich und von Tür zu Tür durchzuführen.

Dem Fachausschuss Caritas ist es aber trotzdem ein großes Anliegen, die Arbeit der Caritas in der Diözese zu unterstützen, gerade jetzt ist das wichtiger denn je.

Aus diesem Grund haben wir uns entschieden, die Sammlung mittels Erlagschein nachzuholen.Einen Erlagschein finden Sie in der aktuellen Ausgabe des Oktogons.

Gerne können Sie auch Ihre Spende auf folgendes Konto überweisen an:

Pfarramt Leonding-St. Michael – Raiffeisenbank  Leonding - AT86 3427 6000 0001 1890 – Verwendungszweck: Caritas Haussammlung

 Das Geld aus der Haussammlung kommt konkret tausenden Menschen in Not in Oberösterreich zu Gute, die in den Caritas-Einrichtungen Hilfe finden. So unter anderem in 12 regionalen Caritas-Sozialberatungsstellen, im Haus für Mutter und Kind, im Krisenwohnen, beim Help-Mobil, der medizinischen Notversorgung auf vier Rädern für Obdachlose, oder in sieben Lerncafès, wo Kinder aus sozial benachteiligten Familien Lernförderung erhalten, um einen Schulabschluss zu schaffen und dem Armutskreislauf zu entkommen.

Wir bitten auch Sie um Mithilfe mit Ihrer Spende bei der Caritas-Haussammlung.

CARITAS Haussammlung - Nein Danke?

Stellen sie sich vor, sie sind wie ich in der sogenannten „Caritassiedlung“ aufgewachsen, eine Siedlung welche im Herzen Leondings liegt. In dieser schönen Wohngegend fanden nach dem Zweiten Weltkrieg viele Heimatvertriebene, welche oftmals über Nacht ihr altes „Zuhause“ fluchtartig verlassen mussten, eine neue Heimat! Unter großen Opfern gelang es ihnen, für sich und ihre Nachkommen eine neue Zukunft aufzubauen!

CARITAS bedeutet NÄCHSTENLIEBE!

Auch wenn meiner Familie dieses Schicksal erspart wurde, habe ich durch sie diese „Nächstenliebe“ spüren und erfahren dürfen. Trotz der vielen Jahre, wo es bei uns weder Hungersnöte, Katastrophen oder Krieg gegeben hat, gibt es in unserer Gesellschaft Menschen, welche unsere „großzügige Liebe“ in Form von Unterstützung benötigen!

Auch wurden in den letzten Jahren viele Familien aus ihrer angestammten Heimat vertrieben. Einige haben es bis nach Österreich geschafft und hoffen nun auf eine „Nächstenliebe“. Wer soll sie Ihnen geben, wenn nicht wir, die seit vielen Jahren von Hunger und Krieg verschont wurden?

CARITAS Haussammlung, warum nicht?

Wenn ich von Tür zu Tür gehe, denke ich mir, dass jede noch so kleine, aber gerne gegebene Spende hilft, dass Menschen die mitten unter uns leben, aber es trotzdem am Nötigsten fehlt, wieder neue Hoffnung schöpfen können! 

Öffnen sie Ihr Herz, und seien Sie der Mensch, welcher auch diese „Nächstenliebe“ lebt!

CARITAS Haussammlung - Ja gerne!!

 

Wolfgang Past - Caritas Haussammler

Zurück